Kletterrosen sind Strauchrosen, die ein kräftigeres Längenwachstum haben und in der Lage sind, Hauswände, Pergolen und Torbögen zu begrünen oder gar in Bäume hinein zu wachsen. Solche mit besonders langen, dünnen Trieben nennt man Rambler, z.B. 'Bobby James', 'Ghislaine de Féligonde' oder 'Rambling Rector'. Aber auch einige von Austin's Englischen Rosen z.B. sind Kletterer, werden aber nur rund 2-3 m hoch. Damit lassen sich aber dennoch gut Obelisken, Pergolen oder Torbögen begrünen. Von selbst können Rosen jedoch nicht klettern. Sie benötigen Kletterhilfen und auch die Gärtnerhand, um immer wieder einmal angebunden zu werden. Die Rambler schaffen es jedoch immer wieder, sich durch andere Gehölze, z.B. einen alten Obstbaum, hindurchzuschlängeln und bis in die obersten Spitzen zu wachsen. Ein gutes Beispiel dafür ist Rosa 'Kiftsgate', die im gleichnamigen Garten in den englischen Cotswolds bestimmt 8 m hoch und 20 m oder mehr breit ist. Mit einer gezielten Auswahl lassen sich also schnell architektonische Sünden verdecken.



weitere Unterkategorien
Rambler-Rosen
Rambler-Rosen haben lange, weiche, biegsame Triebe und eignen sich gut zum Klettern in Bäume
weiter



Zurück

schliessen