Eucomis ist eine mehrjährige, exotisch aussehende Zwiebelpflanze aus Afrika, wo sie dort auf Wiesen, im Wald, in Senken und am Flussufer zu finden ist. Die griechische Bezeichnung lässt sich mit 'schöner Schopf' übersetzen und bezieht sich auf den Blattschopf an der Spitze des Blütenstandes, ähnlich wie bei der Ananas. Sie blühen in traubigen Blütenständen ab Juli bis August/September und dreikantige Samenkapseln entwickeln sich aus den kleinen sternförmigen Blütchen. Die breiten, rosettenartig angeordneten Blätter erscheinen von April bis Oktober. Die Zwiebelpflanze wurde in Holland 2007 als Zwiebel des Jahres gewählt, wegen ihrer interessanten Erscheinung, ihrer leichten Pflege und ihres Zierwertes im Freiland, Kübel oder als Vasenschmuck. Gute Nachbarn sind farblich passende Dahlien oder Lilien im Sommerblumenbeet.


Nur in milden Gegenden ist eine Freilandkultur möglich, wobei Winternässe vermieden werden sollte, die Zwiebeln schimmeln leicht. Sie können aber auch 4-6 Wochen nach der Blüte aus dem Boden genommen und werden und kühl und trocken (auf Schimmelbefall kontrollieren!) wie Dahlien überwintert werden. Ein sonniger, windgeschützter Standort und unbedingt wasserdurchlässiger, humoser Boden sind ideal. Da die Schopflilie während der Wachstumszeit einen hohen Wasserbedarf hat, sollte der Standort in der Mittagshitze beschattet sein. Auch eine regelmäßige Düngung von April bis August ist angeraten. Pflanzabstand ca. 10-15 cm, Pflanztiefe 15-20 cm.

Bei Kübelkultur wird die Zwiebel bis mindestens zur Hälfte in ein wasserdurchlässiges Substrat gepflanzt und kann im Sommer im Freien und im Winter mit samt Topf bei 6°-12° C ohne Wasser stehen. Jährlich umpflanzen, regelmäßig im Sommer düngen und immer feucht halten.




 


Zurück

schliessen