Rosa rugosa - Kartoffel-Rosen


Aus Japan wurde 1756 die Kartoffelrose eingeführt. Ihre Bezeichnung beschreibt die runzeligen Blätter, die an Kartoffelblätter erinnern. Inzwischen gehört die winterharte und salzverträgliche Rose zum Landschaftsbild der Küsten. Die Hybriden zeichnen sich ebenfalls durch eine ausgesprochen gute Gesundheit und Anspruchslosigkeit aus. Viele der einfachen oder gefüllten Blüten duften hervorragend, remontieren bis in den Herbst hinein und bilden große, fleischige Hagebutten. Die Triebe sind kräftig, stachelig bis borstig bewehrt, so daß sie sich für undurchdringliche Hecken eignen.


Zurück

schliessen