Zu der im Orient entstandenen Rose gehören sommerblühende und sommer- und herbst- blühende, also remontierende Sorten. Allen gemeinsam ist der intensive, schwere Duft der von weiß bis purpurrosa getönten, transparent wirkenden Blüten, die in Büscheln stehen. Aus den Blütenblättern, vor allen aus denen der Sorte 'Trigintipetala', deren Synonym 'Kazanlik' auf die bulgarische Stadt Kasanlak hinweist, wird Rosenöl und Rosenwasser gewonnen. Die winterharten, dicht belaubten, bis 200 cm großen Sträucher mit überhängendem Wuchs haben gesundes Laub. Die Kreuzritter brachten die Damaszener-Rosen über Frankreich nach Europa.

Die Damaszener-Rose war die Heilpflanze des Jahres 2013.





Zurück

schliessen