Rot-und weißfrüchtige Sorten sind weniger frostempfindlich im Holz als schwarze Sorten. Die Frostschäden sind aber insgesamt nicht so schwerwiegend wie bei anderen Obstarten, weil sich die Sträucher schnell wieder erholen. In typischen Spätfrostlagen sollten frühe Johannisbeeren wegen möglicher Blütenschäden nicht gepflanzt werden. Für rote und weiße Sorten sind humose, nährstoffreiche, gut feuchte, mittelschwere bis sandige, Lehm- oder lehmige Sandböden geeignet. Auf leichteren Böden ist eine Pflanzung nur bei ausreichender Wasser-, Nährstoff- und Humusversorgung ratsam. Stauende Nässe oder lange Trockenheit schädigen die Pflanzen.

Die schwarze Johannisbeere bevorzugt nährstoffhaltigen, mittelschweren bis schweren, humosen Boden. Sie vertragen auch noch schlecht entwässerte Böden. Alle Sorten sollten möglichst frei und sonnig stehen. Schatten mindert die Qualität und den Ertrag.

Hochstämme müssen angepfählt werden. Besser ist eine Stützung mit drei Pfählen und Querhölzern. Pflanzabstände bei Sträuchern 1,20 bis 2 m, bei Hochstämmen 0,8 bis 1 m, Reihenabstände jeweils 2 m.

Nach der Pflanzung sollten die Triebe bis auf drei oder vier Knospen zurückgeschnitten werden, um einen kräftigern Durchtrieb im kommenden Frühjahr zu erreichen. In den folgenden Jahren müssen vertrocknete, alte und zu dicht stehende Triebe entfernt werden, bei schwarzen Johannisbeeren sind einjährige Bodentriebe bis auf drei oder vier Knospen einzukürzen. Aus ihnen entwickeln sich im Frühjahr die ertragreichen Fruchttriebe. Bilden sich im Alter nur noch kurze Fruchtstände mit kleinen Beeren, ist ein radikaler Rückschnitt notwendig. Die Sträucher treiben dann aus dem Boden wieder aus.


Zur gegenseitige Befruchtung sollten mindestens 2 verschiedene schwarze Sorten gepflanzt werden. Rote und weiße Johannisbeeren sind zwar selbstfruchtbar, doch verbessert eine zweite Sorte die Befruchtung deutlich.

Artikel in dieser Kategorie
Ribes nigrum 'Ben Sarek' - Schwarze Johannisbeere
kompakt wachsende Sorte, widerstandsfähig gegen Mehltau, mit Anfang Juli reifenden Früchten mit geringer Süsse, starker Säure und mittelfeinem Aroma
ab 5,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Ribes nigrum 'Ometa' - Schwarze Johannisbeere
geschmacklich eine der besten Schwarzen Johannisbeeren, süss, mild und aromatisch
ab 5,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Ribes nigrum 'Rosenthals Langtraubige' - Schwarze Johannisbeere, Ribisel
Wertvolle Sorte für den Frischverzehr und die Verarbeitung
ab 4,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Ribes nigrum 'Silvergieters Schwarze' - Schwarze Johannisbeere, Ribisel
Gute Sorte für den Frischverzehr, nicht so sauer
ab 5,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Ribes nigrum 'Titania'® - Schwarze Johannisbeere, Ribisel
Sehr hoher Ertrag, tiefschwarze Früchte mit abgerundetem, vollwürzigem Aroma, resistent gegen Mehltau und Rost
ab 5,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Ribes rubrum 'Heinemanns Spätlese' - Rote Johannisbeere
Wichtige spättragende Sorte für den Frischverzehr
ab 5,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Ribes rubrum 'Jonkheer van Teets' - Rote Johannisbeere
Frühestreifende Standardsorte mit süss-säuerlichen Beeren
ab 5,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Ribes rubrum 'Rosetta' - Rote Johannisbeere
sehr hoher Ertrag bei später Reifezeit
ab 5,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Ribes rubrum 'Rovada' - Rote Johannisbeere
Hervorragende Sorte für den Frischverzehr und die Vermarktung, grosse Beeren mit intensivem Aroma
ab 5,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zurück

schliessen