Diese Zwiebelpflanzen wurden von den Mormonen als Nahrungsquelle genutzt, daher der Name 'Mormonentulpe'. Die Übersetzung des griechischen Namens 'schönes Gras' deutet auf die lanzettlichen Blätter und die wunderschönen Blüten hin. Die Zwiebelpflanze stammt aus dem westlichen Nordamerika und wächst dort auf Grasland und in lichten Wäldern. In unseren Breiten sind sie halbwinterhart, d.h. es werden Frostgrade bis -5°C ertragen.


Die Pflanzen benötigen einen sonnigen, sehr gut drainierten sandigen, kiesigen, auch lehmigen Boden. Im Winter sind sie eher trocken zu halten. Geeignet für die Kultur im Kalthaus oder Alpinenhaus. Im Freiland können Sie in der Ruhezeit können sie aber auch ausgegraben und kühl und trocken bis zur Pflanzung im Herbst gelagert werden.


 


Zurück

schliessen