Bambus gehört botanisch gesehen zu den Gräsern, doch die Unterschiede sind groß, denn die Triebe der Gräser verholzen im Gegensatz zu denen der Bambusarten nicht. Über 2000 Arten und Sorten gibt es weltweit, rund 150 befinden sich in Europa im Handel.
Das natürliche Vorkommen von Bambus liegt in Afrika, Südostasien, im Norden Australiens und in Südamerika. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts wird Bambus nach Europa eingeführt und gezüchtet. Für das deutsche Klima sind jedoch fast nur Arten aus den Bergregionen Chinas und Japans geeignet.
Bambus ist kein 'Mitnahmeartikel'. Mehr noch als bei anderen Pflanzen muß man sich Gedanken zum Standort machen, denn obwohl es einige frostharte Arten und Sorten gibt, können u.U. Minustemperaturen in Verbindung mit Sonneneinstrahlung, Trockenheit und Wind durchaus Schäden an den Pflanzen verursachen. Diese Pflanzen regenerieren zwar i.d.R. im folgenden Frühjahr/Sommer, sehen aber gerade im Frühjahr und Frühsommer, wo allerortens die Pflanzen in ihrer ganzen Pracht blühen, unansehlich aus. Außerdem sind einige Bambusarten, wenn sie nicht durch bauliche Maßnahmen in ihre Grenzen verwiesen werden, ein wahres Unkraut.
Zum guten Schluß kommt noch die Blühproblematik hinzu. Wollen wir doch, daß unsere Gartenpflanzen uns auch mit Blüten erfreuen, ist das bei Bambus ganz und gar nicht erwünscht, denn nach der Blüte stirbt die Pflanze ab. Die Blühintervalle sind lang und können 20 - 100 Jahre betragen. In den letzten Jahren hat weltweit Fargesia murielae geblüht, demnächst ist mit der Blüte von Fargesia nitida zu rechnen, einzelne Exemplare haben bereits angefangen. Grund genug für uns, Fargesia nitida nicht mehr anzubieten.
Bei Fargesia murielae ist der Markt z. Zt. völlig durcheinander. Es gibt eine ganze Reihe Sorten, die über eine Vermehrung im Labor nach dem Erblühen der Pflanzen gezogen wurden. Dabei sind aber scheinbar Alt- und Neubestände vermischt worden, so daß viele der Sorten u.U. demnächst noch blühen werden. Wir haben uns auf zwei Sorten beschränkt, die garantiert der neuen Generation angehören und mit Sicherheit erst wieder in Jahrzehnten blühen werden.
weitere Unterkategorien


Artikel in dieser Kategorie
Fargesia murielae 'Jumbo' - Mähnenbambus

Bambusart, für die keine Rhizomsperre notwendig ist - besonders für Hecken geeignet

ab 15,95 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Fargesia murielae 'Simba' - Mähnenbambus
niedrigere Bambusart, für die keine Rhizomsperre notwendig ist - besonders für Hecken geeignet
ab 16,95 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Phyllostachys aurea - Knotenbambus, Kranichknie-Bambus
straff aufrecht bis trichterförmig wachsender, buschiger Bambus mit hellgrünen Halmen und dekorativen Knoten an der Basis
ab 17,90 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Phyllostachys nigra 'Boryana' - Japanischer Schwarzhalm-Bambus
straff aufrecht wachsender Bambus mit grünen, purpurbraun gefleckten Halmen und dichtem, glänzend frischgrünem Laub
ab 21,10 € inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Zurück

schliessen