Die Gattung Dreiblatt, auch Waldlilie genannt, ist mit rund 30 Arten eine rhizombildende (Rhizome = unterirdisch wachsende Sprosse) Staude, die hauptsächlich in den bewaldeten Gebieten Nordamerikas vorkommt. Sie ist vollkommen winterhart.

Die Pflanzen mögen feuchte, wasserdurchlässige, humose, saure bis neutrale Böden in tiefschattigen bis schattigen Bereichen. Sie sollten ausschließlich im Bereich alt eingewurzelter Gehölze gepflanzt werden, da die humose Schicht aus Laub unter den Gehölzen ganz wichtig ist.


Gute Pflanzennachbarn: Krötenlilie, Farne, Haselwurz, keine konkurrenzstarken Nachbarn.


Die Rhizome werden rund 8 -10 cm tief gepflanzt. Das erste Jahr dient dem Anwachsen der Pflanze und der Gewöhnung an den Standort, aber ab dem zweiten Jahr ist mit der wunderschönen Blüte zu rechnen. Nach der Blüte zieht auch das Laub ein.

 


Zurück

schliessen