Home » Sträucher, Bäume, Obst, Rosen » Obst » Wildobst » Vaccinium corymbosum 'Berkeley'
Vaccinium corymbosum 'Berkeley' -- Blaue Gartenheidelbeere
ArtikelNr.: 4500200

beschreibung:

Die amerikanische Verwandte der heimischen Waldheidelbeere (Vaccinium myrtillus) unterscheidet sich durch den viel stärkeren Wuchs, größere Ernten und größere Beeren. Die Büsche können rund 2 m hoch werden, also 4-5 mal so hoch wie die heimische Art. In Amerika, aber auch in Neuseeland und Australien, werden seit mehr als 100 Jahren Heidelbeeren gezüchtet, so daß es eine Vielzahl von Sorten gibt. 'Berkeley' kommt aus Australien.

In den meisten Fällen muß der Pflanzort im Garten speziell für die Gartenheidelbeere hergerichtet werden. Sie brauchen nämlich leichte, saure, humose Böden mit ausreichend Feuchtigkeit. Es empfiehlt sich daher einen Bodenaustausch vorzunehmen. Pro Pflanze sollte der Boden auf einer Fläche von 1x1 m rund 70 cm tief ausgekoffert werden, um anschließend das Pflanzloch mit einem Gemisch aus Torf (50-70%) und Gartenerde zu verfüllen. Der Aufwand lohnt sich und wird alljährlich im Spätsommer mit vielen leckeren Früchten honoriert. Eine Gartenheidelbeere kann viele Jahrzehnte alt werden.

Schnell wird man feststellen, daß die Früchte auch den Vögeln bestens schmecken. Will man selbst auch welche ernten, muß die Pflanzung mit einem Vogelnetz übertunnelt werden. Die großen, blaubereiften Früchte sind ca. 15-20 mm groß und lassen sich sowohl roh direkt vom Strauch genießen als auch einkochen oder saften. Die Reife erfolgt ab Anfang August.

Gartenheidelbeeren sind selbstfruchtbar.






 

 




©  Naturwuchs

Weitere Bilder

Bild vergrößern
FamilieEricaceae
Höhe100-200 cm
Befruchtungselbstfruchtbar
Genussreifeab A 8
Boden

Boden

Angaben zur Bodenart
feucht, humos
ph-Wert

ph-Wert

Der pH-Wert hat großen Einfluss auf die Verfügbarkeit von Nährstoffen und auch auf die Aktivität des Bodenlebens. Es gibt keinen 'optimalen' ph-Wert, der für alle Pflanzen zutrifft. Boden mit einem pH-Wert unter 6,5 wird als sauer eingestuft, Boden mit einem pH-Wert von 7,5 und höher als alkalisch. Als neutral gilt der Bereich zwischen ph 6,5 und ph 7,5.

Die Mehrheit der Feldfrüchte bevorzugt einen neutralen oder leicht sauren Boden, da die Löslichkeit der meisten Nährstoffe für gesundes Wachstum der Pflanzen bei pH-Werten zwischen 6,3 und 6,8 am höchsten ist. Einige Pflanzen bevorzugen jedoch saurere (zum Beispiel Kartoffeln, Erdbeeren) oder alkalischere (zum Beispiel Kohl) Verhältnisse.

Zu alkalische Böden können durch Zugabe von Ammonium (z.B. aus Gülle) in Richtung auf einen neutralen ph-Wert gebracht, zu saure Böden durch Kalk oder Kompost neutralisiert werden.
sauer
Eigenschaften

Eigenschaften

Bienennährpflanze
Vogelnährpflanze
Vogelschutzpflanze
für Beeteinfassungen
Schmetterlingspflanze

 

 


Grösse Container 30/40
Lieferzeit: ganzjährig ausser im Hochsommer und nicht bei Frost
Preis Mengenrabatt
ab 1 Stück   12,90 €
inkl. 7.00% MwSt

zzgl. Versand

In den Warenkorb


Zurück

schliessen