Home » Sträucher, Bäume, Obst, Rosen » Obst » Wildobst » Vaccinium macrocarpon 'Red Star'®
Vaccinium macrocarpon 'Red Star'® -- Cranberry 'Red Star‘®, Kranichbeere, Grossfruchtige Preiselbeere
ArtikelNr.: 4102100

beschreibung:

Die Cranberry ist wohl die amerikanischste aller Früchte, denn sowohl in privaten Haushalten als auch in Restaurants sind sie in der Verwendung allgegenwärtig. 1999 wurden mehr als 150.000 Tonnen geerntet - nicht genug, um den Bedarf decken zu können.

Die Cranberry ist äusserlich und geschmacklich der heimischen Preiselbeere sehr ähnlich, nur ist sie etwas grösser. Sie hat eine kräftig rote Fruchtfarbe und einen angenehm säuerlichen Geschmack. Die Pflanzen sind kleine, am Boden rankende Halbsträucher (-30 cm), die feuchte Standorte bevorzugen. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet sind die Nordost-Staaten Amerikas und Kanadas. Seit einigen Jahren werden sie aber auch im grossen Stil in Chile, Polen und einigen osteuropäischen Ländern erfolgreich angebaut. Bedingt durch den hohen Ascorbinsäure-Gehalt haben die Früchte eine günstige Wirkung auf die Darmflora und fördern die Blasentätigkeit. Ausserdem weisen sie einen hohen Vitamin-C-Anteil (bis zu 38mg/100 g) und viel Eisen auf.

Frische Cranberries sind geschmacklich recht herb, doch ist die Verarbeitungsmöglichkeit der Beeren sehr vielfältig. Es können Konfitüren, Gelees, Säfte und Kompott daraus hergestellt werden. Sie können aber auch getrocknet konsumiert werden (Craisins), in Müsli-Riegeln, Saucen, Milchprodukten und Backwaren verarbeitet werden. Den grössten Anteil in der industriellen Nutzung nimmt jedoch die Saftproduktion ein, der in den USA einen Stellenwert wie bei uns Apfelsaft hat. Aufgrund des kräftigen Geschmackes sind künstliche Geschmacksverstärker hier völlig überflüssig.

Cranberries sind recht anspruchslos, was die Standortwahl angeht. Sie gedeihen prächtig auf leichten, durchlässigen, sauren (ph 4,0 - 5,0) und humosen Böden, die jedoch relativ feucht sein sollten. Nährstoffe benötigen sie kaum. Die weisslich-rosafarbenen Blütenglöckchen entwickeln sich im August. Wegen ihrer geringen Höhe eignet sie sich mit ihrem kriechenden Wuchs sehr gut als Bodendecker (6-8 Pflanzen pro qm), beispielsweise für Beete und Teichufer. Die langen, überhängenden Triebe und die zierlichen, immergrünen Blättchen, die sich im Winter rötlichbraun verfärben, machen die Cranberry auch zu einem Schmuckstück für Balkonkästen und andere Pflanzgefässe, aus denen schliesslich überbordende Beerenkaskaden hervorquellen. Die volle Ertragskraft haben die Pflanzen mit mehr als 100 Beeren pro Strauch erst nach gut 5 Jahren entwickelt.




©  Naturwuchs

Weitere Bilder

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
FamilieEricaceae
Farbeweißlich-rosa
Blütezeit5-6
Licht

Licht

sonnig - Sonnenschein während des ganzen Tages oder zumindest der überwiegenden Zeit, zumindest aber in der Mittagszeit
absonnig - keine direkte Sonneneinstarhlung, aber in der meisten Zeit des Tages und zumindest in der Mittagszeit im hellen Bereich
Halbschatten - Bereiche, die durch lichten Gehölzschatten oder durch ihre Lage westlich oder östlich von Schattenspendern gelegen mehr als den halben Tag und zumindest in den Mittagsstauden beschattet sind
Schatten - Bereiche, die im vollen Schatten von Gebäuden oder Gehölzen liegen
Höhe15-30 cm
Habitusbodendeckend
Pflanzdichte

Pflanzdichte

Beschreibung des Feldes folgt
7-12 per qm
Winterhärte

Winterhärte

Auf der Grundlage der Winterhärtezonen - Karte von Heinze und Schreiber sind die Zonen angegeben, in der die betreffende Art in der Regel noch frosthart ist. Die Winterhärtezone gibt das mittlere jährliche Minimum der Lufttemperatur an.
Z 3 - 40 bis - 34 °C
Z 4 - 34 bis - 29 °C
Z 5 - 29 bis - 23 °C
Z 6 - 23 bis - 17 °C
Z 7 - 17 bis - 12 °C
Z 8 - 12 bis - 6 °C
Z 9

- 6 bis - 1°C

Z 10 - 1 bis 4 °C
Z 11 über 4 °C


 

 

Z2
Befruchtungselbstfruchtbar
Boden

Boden

Angaben zur Bodenart
feucht, humos
ph-Wert

ph-Wert

Der pH-Wert hat großen Einfluss auf die Verfügbarkeit von Nährstoffen und auch auf die Aktivität des Bodenlebens. Es gibt keinen 'optimalen' ph-Wert, der für alle Pflanzen zutrifft. Boden mit einem pH-Wert unter 6,5 wird als sauer eingestuft, Boden mit einem pH-Wert von 7,5 und höher als alkalisch. Als neutral gilt der Bereich zwischen ph 6,5 und ph 7,5.

Die Mehrheit der Feldfrüchte bevorzugt einen neutralen oder leicht sauren Boden, da die Löslichkeit der meisten Nährstoffe für gesundes Wachstum der Pflanzen bei pH-Werten zwischen 6,3 und 6,8 am höchsten ist. Einige Pflanzen bevorzugen jedoch saurere (zum Beispiel Kartoffeln, Erdbeeren) oder alkalischere (zum Beispiel Kohl) Verhältnisse.

Zu alkalische Böden können durch Zugabe von Ammonium (z.B. aus Gülle) in Richtung auf einen neutralen ph-Wert gebracht, zu saure Böden durch Kalk oder Kompost neutralisiert werden.
sauer-schwach sauer
Eigenschaften

Eigenschaften

Bienennährpflanze
Vogelnährpflanze
Vogelschutzpflanze
für Beeteinfassungen
Schmetterlingspflanze

 

 


Grösse Topfballen 10/15
Lieferzeit: ganzjährig ausser im Hochsommer und nicht bei Frost
Preis Mengenrabatt
ab 1 Stück   3,60 €
ab 5 Stück - 8.00 % 3,31 €
ab 24 Stück - 18.00 % 2,95 €
ab 25 Stück - 18.00 % 2,95 €
inkl. 7.00% MwSt

zzgl. Versand

In den Warenkorb


Zurück

schliessen